24. Internationale Wissenschaftliche Konferenz

v.l.n.r. Maik Benndorf, Nadine Wappler, Eric Zuchantke, Robert Leidenfrost, Prof Thiem

Die 24. Internationale Wissenschaftliche Konferenz Mittweida unter dem Motto „Maschinenbau – Lasertechnik –Industrie 4.0“ fand am 19. Und 20. November 2015 statt und betonte insbesondere interdisziplinäre Ansätze bei der Entwicklung neuer und innovativer Technologien, auch vor ökologischem Hintergrund. Die Fachgruppe Biotechnologie und Chemie war auf der Konferenz im Rahmen der Posterpräsentation zur angewandten Forschung an der Hochschule Mittweida durch Lucy Stark, Nadine Wappler, Eric Zuchantke, Gabriel Kind, Robert Leidenfrost, und Herrn Professor Dr. Wünschiers mit 5 Postern vertreten. Interessierte Gäste erhielten einen facettenreichen Einblick in die biotechnologische Forschung an der Hochschule Mittweida: von der Entwicklung einer computergestützten Plattform zur Integration, Visualisierung und Modellierung von Biodaten (Kind et al.), über die Untersuchung der Dynamik von biologischen Prozessen in Biogasanlagen (Stark et al.) und die Analyse der Wasserstoffproduktion mittels eines neuartigen Rhodobacter Stammes (Wappler et al.) bis hin zur effizienten Klassifikation von Hasenpesterregern (Zuchantke et al.) und der in vitro Proteinexpression (Leidenfrost und Wünschiers) war einiges geboten.
Etwas überraschend, aber besonders erfreulich war die Prämierung der Poster von Frau Wappler, Herrn Zuchantke und Herrn Leidenfrost am zweiten Tagungstag jeweils mit einem Posterpreis.