Softwareentwicklung

Fakultät Angewandte Computer- und Biowissenschaften
Studiengang Softwareentwicklung
Abschluss Bachelor
Abschlussgrad Bachelor of Sciences
Beginn WS
Regelstudienzeit 6 Semester
Anschlussqualifikation Industrial Management (M.Sc.)
Industrial Management (M.Sc.)
Kategorie Informatik
Studienform Vollzeitstudium
Beschreibung ist Studienrichtung im Studiengang Angewandte Informatik
Zulassungsbeschränkung Nein
Studiengebühren Nein
Credits 180
Akkreditiert Ja  / Urkunde
Bewerbungs-Portal Onlinebewerbung für zulassungsfreie Studiengänge
(c) violetkaipa - Fotolia.com

Berufsfelder

Softwareentwicklung Bild 2
(c) z_amir - Fotolia.com

Softwareentwickler gehören zu den gefragtesten Spezialisten der Informatik. In fast allen Branchen der Wirtschaft, der Verwaltung und in der Forschung ergeben sich für Softwareentwickler vielfältige Einsatzgebiete. Dabei arbeiten sie oft kooperativ in Projektteams, die häufig interdisziplinär, also auch mit Experten des jeweiligen Anwendungsgebietes besetzt sind. Gemeinsam werden so zunächst die Anforderungen an die Softwarelösung erarbeitet und fixiert, bevor in weiteren Schritten diese Lösung entworfen und praktisch umgesetzt wird. Die konkreten Tätigkeitsfelder eines Softwareentwicklers reichen also von der Problemanalyse über die Entwicklung und Einsatzvorbereitung verschiedener Softwaresysteme bis zu IT-Beratung/Consulting und können auch die Administration von Computersystemen und –netzen sowie Vertriebsaufgaben umfassen. Entsprechend vielfältig sind deshalb auch die Bezeichnungen in entsprechenden Stellenangeboten, z. B.

• Software-Entwickler
• Problemanalytiker
• Software-Ingenieure
• Systemprogrammierer
• Anwendungsprogrammierer 
• Webentwickler
• Datenbankspezialist 
• System-/Netzwerkadministrator 
• IT-Berater oder IT-Consultant  

Nach oben

Studienziel

Softwareentwicklung Bild 4
(c) senoldo - Fotolia.com

Ziel und Inhalte der Studienrichtung Softwareentwicklung werden vom aktuellen Berufsbild eines Informatikers geprägt. Mit dem während des Studiums erworbenen Fach- und Methodenwissen sind die Absolventen in der Lage, sowohl selbstständig als auch in interdisziplinären Projektteams verschiedene IT-Lösungen 
• zu entwerfen
• zu implementieren
• zu testen
• zu dokumentieren
• in Betrieb zu nehmen
• zu pflegen bzw. zu administrieren
• die Anwender dieser Systeme kompetent zu beraten
sowie solche Systeme zu bewerten, auszuwählen oder zu vertreiben. Die Absolventen sind isnofern in der Lage, alle Phasen des weitreichenden Softwareentwicklungsprozesses aktiv und eigenständig-schöpferisch mit zu gestalten. Sie lernen dazu während ihres Studiums moderne Methoden und Werkzeuge kennen und wenden sie für eigene Programme und Projekte an, die teils in Projektgruppen, teils individuell erstellt werden.    

Nach oben

Studienaufbau

Das gesamte Studium zur Softwareentwicklung erfolgt anwendungs- und praxisorientiert. In den ersten beiden Semestern werden den Studenten neben einer soliden Einführung in die Informatik auch Grundlagen von Rechner- und Betriebssystemen sowie Netzwerken sowie Grundkenntnisse zur IT-Sicherheit vermittelt. Diese Informatik-Themen werden ergänzt durch mathematisch-naturwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie einen Fremdsprachenkurs und Wahlangebote zur Sozialkompetenz (soft skills).
Die folgenden drei Semester sind vor allem der fachspezifischen Vertiefung gewidmet. Dabei werden neben Modulen zur Softwaretechnik (inkl. Software-Projekt) auch typische angrenzende Fachgebiete und Anwendungsbereiche betrachtet, wie z.B. Projektmanagement, Geschäftsprozessmodellierung, Datenrepräsentation, Datenbanken und Data Mining. Zusätzlich bestehen für den Studierenden verschiedene Wahlmöglichkeiten in den Modulen zur Problemorientierten Programmierung und zu weiteren Informatik-Themen. Das 6. (und letzte) Semester wird in der Regel in einem Unternehmen durchgeführt und umfasst ein Praxismodul von 12 Wochen und daran anschließend das Bachelorprojekt, mit dem das gesamte Studium abgeschlossen wird.  
Die Absolventen der Studienrichtung Softwareentwicklung haben nach dem Erreichen des Bachelorgrades die Möglichkeit, sich in verschiedenen Masterstudiengängen an der HS Mittweida oder anderen Hochschulen weiter zu qualifizieren. Diese Studiengänge können sich nahtlos an das Bachelorstudium anschließen (konsekutiver Studiengang), verlaufen i.allg. über vier Semester und berechtigen auch zu einer späteren Promotion.  

Softwareentwicklung Bild 3
Studienablaufplan

Nach oben

Ausbildung

Die praktische Arbeit am Rechner sowie die Arbeit an Projekten spielen während des gesamten Studiums eine zentrale Rolle. Durch eigene Programmierarbeiten, Belege, gemeinsame Projekte und Vorträge werden die Studenten zu selbstständiger wissenschaftlicher Tätigkeit angeregt und vor allem auch zur Teamarbeit befähigt. Zahlreiche Praktika in den verschiedenen Computer-Pools und Labors der Fakultät dienen dem Erwerb der erforderlichen praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Materialien zu Vorlesungen, Seminaren und Praktika, wie Skripten, Seminar- und Praktikumsaufgaben, Literaturhinweise und Links werden den Studenten über das Intranet der Hochschule Mittweida zur Verfügung gestellt.

Nach oben

Zugangssvoraussetzungen

Das Studium der Softwareentwicklungals Studienrichtung des Studienganges Angewandte Informatik an der Hochschule Mittweida kann aufnehmen wer:

  • die allgemeine Hochschulreife
  • die fachgebundene Hochschulreife (für die entsprechende Fachrichtung)
  • die Fachhochschulreife

verfügt. Daneben bestehen weitere Möglichkeiten, Zugang zu einem Hochschulstudium zu erhalten. Diese sind auf der Seite Studieren ohne Abitur dargestellt.

Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich. Sie sollten über Grundkenntnisse im Umgang mit einem PC (inkl. aktuellem Betriebssystem) verfügen. Programmierkenntnisse sind nützlich, aber nicht unbedingt notwendig. Außerdem sind gute Kenntnisse in Mathematik und Englisch von Vorteil.

Nach oben

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich über unsere Onlinebewerbung.
Bitte beachten Sie, dass eine Immatrikulation nur bei Einreichen von zusätzlichen Unterlagen möglich ist. Diese werden Ihnen in der Bestätigung- E-Mail zur Onlinebewerbung mitgeteilt.

Für internationale Studienbewerber/innen mit ausländischem Bildungsnachweis ist eine Onlinebewerbung zur Zeit noch nicht möglich. Bitte beachten Sie die Hinweise zur Bewerbung für ausländische Studieninteressenten.

Bitte beachten Sie die gültigen Bewerbungstermine!

Nach oben